Die ersten hundert Kilometer mit der K100

Also vorab, ein Sportler ist die K100 nicht, aber das hab ich ja gewußt. Sitzposition ist ganz bequem, auch für längere Zeit. Die Bremsen mögen ein wenig mehr Kraft, wenns zügig auf die Kurve zugeht, da muss ich mich noch dran gewöhnen. Aber die Stopper sind ja auch schon bald 39 Jahre alt.

Demnächst kommen noch ein paar – vor allem optische – Verbesserungen. Den Anschluss für ein Navi über das K-abel von Tills  liegt zuhause, das RAM Mount auch.

Demnächst werde ich mal mehr als 70km unter die Räder nehmen und weiter berichten.

[Update]

Die Hebel für Bremse und Kupplung sind für meine zierlichen Patschehändchen ganz schön weit weg vom Lenker. Habe ein wenig recherchiert und verstellbare Hebeleien von Spiegler gefunden. Sollen nächste Woche kommen, werde dann mal berichten.

[Update 2]

Hebel sind gekommen, passen leider nicht so ganz. Stehe in Kontakt mit Spiegler, mal sehen was noch dabei rumkommt. Der Adapter für die Bremse sieht aus, als wäre er für etwas ganz anderes als die K100 Armatur.

Seitenaufrufe: 21